La Plagne – was vom Gletscher übrig blieb

Wie in vielen anderen Orten der Alpen wurde auch in La Plagne Ende der 70er Jahre ein kleines Sommerskigebiet errichtet. Weil ich mir die Gegend (hauptsächlich ein paar Kilometer weiter südlich) ohnehin mal im Sommer ansehen wollte, war ich am 23.08.2012 dort und habe mich ein bisschen umgesehen. Der Gletschersektor von La Plagne wurde 1978 … weiterlesen

Die höchstgelegene Seilbahn der Alpen

Ein Pionierwerk der Firma Von Roll aus dem Jahr 1979. Klassische Schweizer Seilbahntechnik aus einer Zeit da Stahl und Beton noch wie Stahl und Beton aussehen durften. Bergstationshöhe 3820 m und damit bis heute die höchstgelegene Seilbahn der Alpen. Ein freies Seilfeld von 2,8 km Länge zwischen Mast 3 und Bergstation. Nur Fliegen ist schöner. … weiterlesen

Die Sesselbahn am Weißenstein

1945 baute die Schweizer Firma Von Roll in Flims in der Schweiz die erste kuppelbare Sesselbahn der Welt. Die Anlage verfügte über längs zur Fahrtrichtung ausgerichtete Doppelsessel, die in der Station stehen blieben, so dass die die Fahrgäste bequem ein- und aussteigen konnten. Das System entwickelte sich zu einem echten Erfolgsmodell, das bis in die … weiterlesen

Funifor-Patent von Leitner/Agudio

Die italienische Seilbahnwebseite funivie.org berichtet, dass Leitner bzw. Agudio ein alternatives Funifor-System in den USA und Europa zum Patent angemeldet hat. Im Gegensatz zum Original der Firma Hölzl (heute: Doppelmayr Italia), das im Patent ausdrücklich genannt wird, verwendet Leitner statt einer geschlossenen Zugseilschleife ein offenes Zugseil, dessen Enden am Fahrzeug auf einer Seite fest fixiert … weiterlesen