Funifor-Patent von Leitner/Agudio

Die italienische Seilbahnwebseite funivie.org berichtet, dass Leitner bzw. Agudio ein alternatives Funifor-System in den USA und Europa zum Patent angemeldet hat. Im Gegensatz zum Original der Firma Hölzl (heute: Doppelmayr Italia), das im Patent ausdrücklich genannt wird, verwendet Leitner statt einer geschlossenen Zugseilschleife ein offenes Zugseil, dessen Enden am Fahrzeug auf einer Seite fest fixiert werden, um am anderen Ende wie gehabt über Ausgleichsscheiben geführt zu werden. Auf diese Weise soll der aufwendige Seilspleiß, der für ein endloses Zugseil notwendig wäre, entfallen.

Die Anmeldung der Patente mit der Nummer EP 2 075 172 A1 bzw. US 2009/0165668 A1 erfolgte bereits Ende Dezember 2007. Die Veröffentlichung ist jeweils mit 01.07. bzw. 02.07.2009 datiert. Beide Originaldokumente können kostenlos online beim Europäischen Patentamt (espacenet.com) eingesehen werden. Der Bericht von funivie.org findet sich hier (ital.).

Mit diesem Patent übernimmt die Leitner-Gruppe nach dem System 3S auch das Funifor aus dem Sortiment des Konkurrenten Doppelmayr, der dieses bis dato exklusiv anbieten konnte. Man darf gespannt sein, wann Leitner die erste Anlage nach diesem neuen System realisieren kann.

Schreibe einen Kommentar