Die höchstgelegene Seilbahn der Alpen

Ein Pionierwerk der Firma Von Roll aus dem Jahr 1979. Klassische Schweizer Seilbahntechnik aus einer Zeit da Stahl und Beton noch wie Stahl und Beton aussehen durften.
Bergstationshöhe 3820 m und damit bis heute die höchstgelegene Seilbahn der Alpen. Ein freies Seilfeld von 2,8 km Länge zwischen Mast 3 und Bergstation. Nur Fliegen ist schöner.

Fotos: © funitel.de
Besonderer Dank an T. und M. M., die die Besichtigung ermöglicht haben.

Ein Gedanke zu „Die höchstgelegene Seilbahn der Alpen

  1. AlsEINER VON DENEN, der per Ende 1996 bei VON ROLL Seilbahnen ausgemusterten Seilbahnkonstrukteure erstaunt es mich immer wieder, mit wie mit viel Herzblut über Seilbahnen berichtet wird. Dabei scheint mir wichtig zu sein, dass ihr bei der Bericht-erstattung realistisch seid und auf dem festen Boden bleibt. Und nicht in den offenbar zum Verkaufen notwendigen den Sumpf in den Prospekten der Werbeheini’s einsinkt.

Schreibe einen Kommentar